Bowers & Wilkins 800 D3

800 D3 – das Flaggschiff der innovativsten Lautsprecherserie der Welt

Als Flaggschiff der neuen 800 Serie Diamond verfügt die 800 D3 über die innovativen und bahnbrechenden Features, die speziell für die neue 800 Serie Diamond entwickelt worden sind und brilliert zusätzlich noch mit weiteren technischen Feinheiten. Das Ergebnis ist der beste Lautsprecher, den Bowers & Wilkins jemals hergestellt hat.

Die neue 800 D3 von Bowers & Wilkins besticht durch eine brillante Audio-Performance und ist der innovativste Lautsprecher, den die Marke bisher hervorgebracht hat. Passend zum 50-jährigen Jubiläum von Bowers & Wilkins erfolgt die Einführung dieses einzigartigen Lautsprechers, der das Unternehmen dem von John Bowers gesteckten Ziel vom "True Sound" so nahe bringt, wie kein anderer Lautsprecher zuvor.

Als sie Ende letzten Jahres auf den Markt kam, hat die neue 800 Serie Diamond das Regelwerk für High-End- Audio-Performance sowohl für die Serie 800 selber als auch für die übrigen Premium-Lautsprecher neu verfasst. Sie ist das Ergebnis eines intensiven, mehrjährigen Projektes, dessen Ziel darin bestand, das Beste noch weiter zu optimieren. Die 800 Serie Diamond ist im Zuge eines unermüdlichen Forschungs- und Entwicklungsprozesses, durch innovative Ingenieurskunst und nach zahllosen Hörsitzungen der besten und erfahrensten Hörer der Branche entstanden. Und mit dem Flaggschiff der Serie, der 800 D3, ist die Messlatte noch einmal ein Stück höher gelegt worden.

Optisch fällt zunächst der Größenunterschied zwischen dem Tieftongehäuse und den beiden Tieftönern der neuen 800 D3 und der 802 D3 auf. Die 800 D3 ist mit zwei 250-mm-, die etwas kleinere 802 D3 mit zwei 200-mm-Aerofoil-Tieftönern bestückt. Die Tieftöner sind bei der 800 D3 jedoch nicht nur größer. Bei ihnen führt eine einzigartige Carbonfaser-Konstruktion, durch die die Membran noch steifer und ihre Bewegung noch kolbenförmiger und damit linearer wird, zu geringeren Verzerrungen. Die Chassis profitieren zudem von einer optimierten Antriebseinheit mit verbesserten Magneten, die für mehr Präzision sorgt und verglichen mit der 802 D3 zu einer deutlich verbesserten Performance führt.

Bei den Staubschutzkappen der Aerofoil-Tieftöner handelt es sich um eine verbesserte Version der Komponente, die in der 802 D3 und der 803 D3 zu finden ist. Diese Version besteht aus einer Sandwich Konstruktion aus Carbonfaser und syntaktischem Schaum, der auch für die Aerofoil-Membran selber genutzt wird. Dadurch werden Resonanzen der Staubschutzkappe weiter reduziert, was wiederum zu jenen vielen kleinen Weiterentwicklungen und Verbesserungen führt, die zeigen, mit wie viel Liebe zum Detail an der revolutionären 800 D3 gearbeitet wurde.

Die Continuum-Membran, der Turbine Head und das aus dem Vollen gefräste Hochtongehäuse der 800 D3 unterscheiden sich größentechnisch nicht von denen der 802 D3. Um jedoch ein harmonisches Zusammenspiel mit den exzellenten Tieftönern zu gewährleisten, kommen bei der 800 D3 verbesserte Frequenzweichen und
Kondensatoren zum Einsatz, die zu einer weiteren Optimierung dieser wichtigen Bereiche beitragen.

In Kombination mit den in der gesamten Serie vorgenommenen Verbesserungen, wie z. B. den erheblich steiferen Gehäusen sowie der optimierten Matrix-Konstruktion, bei der die Verstrebungen besonders stabil ausgeführt und an den wesentlichen Spannungspunkten mit Aluminium und stabilen Stahlplatten verstärkt sind, sorgen diese Features dafür, dass die neue 800 D3 das Flaggschiff der innovativsten Lautsprecherserie der Welt ist. So zeichnet sie sich nicht nur durch eine sensationelle Basswiedergabe, sondern auch durch höchste Präzision bei der Wiedergabe des gesamten Frequenzbereiches aus. Und im Vergleich zu der bereits außergewöhnlichen 802 D3 sind die Verzerrungen der Tieftöner bei der großen Schwester noch um 10 dB geringer.

Im Vergleich zum Vorgängermodell 800 Diamond ist die 800 D3 in der Lage, die Musik eines kompletten Symphonieorchesters mit spielerischer Leichtigkeit wiederzugeben. Dies ist durch das harmonische Zusammenspiel der vier Treibereinheiten sowie die hohe Auflösung und den großen Detailreichtum möglich. Diese besonderen Eigenschaften sind dank der neuen, innovativen Chassistechnologien nicht nur bei der 800 D3, sondern in der gesamten 800 Serie Diamond vorhanden.

Von Anfang an hat Bowers & Wilkins sich das Ziel gesetzt, in jeder Lautsprecherklasse neue Maßstäbe zu setzen. Dies hat dazu geführt, dass die moderne Fertigungsstätte in Worthing, West Sussex, speziell für die neue 800 Serie Diamond umgebaut wurde, so dass die 800 D3 sowie die anderen Modelle der Serie komplett hier hergestellt werden können.

Als Ergebnis der jahrelangen Arbeit, der unglaublichen Liebe zum Detail und der erheblichen Investitionen ist nicht nur ein würdiges Flaggschiff für eine außergewöhnliche Lautsprecherserie entstanden, sondern der allerbeste Lautsprecher, den Bowers & Wilkins jemals hergestellt hat. Die neue 800 D3 erweckt Erinnerungen an die Zeit, in der John Bowers noch selbst die Leidenschaft und die Motivation jeden Tag im Unternehmen vorlebte.

Verfügbarkeit und Ausführungen

Die 800 D3 ist ab Juli 2016 zu einem Preis von € 15.000 (pro Stück) erhältlich!

Erhältlich in den Ausführungen Gloss Black (Schwarz glänzend), Satin White (Satinweiß) und Rosenut (Nussbaum rot):

Ab sofort bei uns reservieren!

Die markierten (*) Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden, damit wir Ihnen umfassend weiterhelfen können. Ihre Daten werden lediglich zur Kontaktaufnahme bzgl. Ihrer Anfrage verwendet.

B&W Serie Diamond D3 im Test

B&W Serie Diamond D3 im Test:

NEU: Testbericht B&W 800 D3 (Image Hifi, 02/2017)
NEU: Testbericht B&W 800 D3 (Stereo, 11/2016)
NEU: Testbericht B&W 800 D3 (Stereoplay, 11/2016)
Testbericht B&W 805 D3 (Audio, 08/2016)
Testbericht B&W 803 D3 (Stereo, 03/2016)
Testbericht B&W 802 D3 (Image Hifi, 01/2016)
Testbericht B&W 802 D3 (Stereo, 11/2015)
Testbericht B&W 802 D3 (Audio, 11/2015)
Testbericht B&W 803 D3 (stereoplay, 11/2015)
Reportage "Bau der B&W 802 D3" (Audio, 11/2015)